IMPRESSUM     Golfplatz-Modernisierung  -  Aus Sicht der Clubführung                                            Kurzfassung Häufig stellt sich vor Saisonbeginn für die Verantwortlichen die Frage, ob sie ihre Golfanlage im Hinblick auf den Qualitätsstandard oder in Sachen Design optimieren sollten. Denn Golfanlagen stehen zunehmend unter Konkurrenzdruck und die Wettbewerbsfähigkeit gegenüber anderen Clubs muss verbessert werden. Das Fehlen von Informationen verhindert oft nötige und richtige Entscheidungen. Die bekannten „Schwachstellen“ auf dem eigenen Platz können u.a. durch folgende Verbesserungsmaßnahmen beseitigt werden: Erhöhung des Ausbaustandards (z.B. für Puttflächen ), dadurch weniger Pflegeaufwand Neue spielstrategische Hindernisse Verringerung von spielverzögernde Situationen Optische Aufwertung durch ansprechenderes Design Abwechslungsreichere Spielbahnen Erhöhung des Course Rating Wertes Ist der Wunsch nach einer Platzaufwertung konkret geworden, stellen sich im Laufe des Verfahrens den Entscheidungsträgern u.a. folgende Fragen: 1.  Wer schlägt die Maßnahmen vor ? Eine Einzelperson, der Manager, der Golflehrer, eine Arbeitsgruppe, ein Golfanlagenplaner  oder eine Arbeitsgruppe mit  Golfanlagenplaner ? 2.  Wer arbeitet die Vorschläge aus ? Ein zeichnerisch talentiertes Mitglied ? Ein Golf-Designer / Architekt für Entwürfe, Kostenschätzung, Bauleitung, Präsentationen etc. etc.? 3. Wer entscheidet, ob vorgeschlagene Maßnahmen in welchem                       Umfang realisiert und finanziert werden ? Eine Einzelperson, der Betreiber, der Vorstand, der Geschäftsführer  oder die Mitgliederversammlung ? 4. Wie wird das Spielgeschehen beeinträchtigt ? Ist temporäre Voll- oder Teilsperrung nötig ? Kann Spielbetrieb weiterlaufen ? Winter- oder Sommerbaustelle ?  (Im Winter weniger Störungen, im        Sommer schnelleres Bauen möglich). Provisorische Grüns erforderlich? 5. Wann ist eine behördliche Genehmigung nötig ? Bei Teichbaumaßnahmen Je nach Umfang der Erdbewegungen Bei Rodungsmaßnahmen Bei Pflanzung von standortfremden Gehölzen Abhängig ob Flächen mit Natur- oder Landschaftsschutz ausgewiesen sind Bei Geländeerweiterungen 6.  Welche Faktoren beeinflussen die Länge der Baumaßnahmen ? der Umfang der erforderlichen Arbeiten die Jahreszeit / Witterungsverhältnisse der Ausbaustandard Aufteilung der Baumaßnahmen in mehreren Schritten die Qualität der Baufirma 7.  Wie Informiere ich meine Mitglieder? Vorab-Präsentation und Absprachen mit dem Vorstand und/oder den Funktionsträgern (Vorsicht, ca. 12 Hobby-Architekten mit eigenen Änderungswünschen und Vorstellungen anwesend ;-) und/oder in der Mitgliederversammlung (ca. 150 Architekten mit Halbwissen ;-). Was hier ziemlich umfangreich aussieht, kann aber mit einigen Absprachen leicht geklärt werden. Wenn dadurch eine klare Linie erreicht werden kann, ist das weitere Vorgehen für alle Beteiligten um so leichter.